Herstellung und Vertrieb von Kirchensitzheizung, Sitzheizung sowie Sitz und Bankauflagen

Steuerung und Regelung

Für die Steuerung und Regelung der Thermoplush Kichensitzheizung und Thermoplush Heizteppichen wurden spezielle Heizungsregler entwickelt.

Sie ermöglichen durch eine einfache Bedienung einen problemlosen Betrieb der Thermoplush Kirchensitzheizung.

Um allen Anforderungen gerecht zu werden stehen verschiedene Regler-Modelle zur Auswahl. Das Regeln von Sedilien, Heizteppichen oder einer Organistenbankheizung ist ebenso möglich, wie das Beheizen einer kleinen Kapelle oder einer Großanlage mit mehreren hundert Laufmetern Heizpolster.

Die Produktpalette reicht von einfachen Wandaufbaureglern über integrierbare Verteilereinbaulösungen mit Heizzoneneinteilungen bis zu Komplettverteilerlösungen nach Bedarf.

Die Bedienung ist denkbar einfach:

 
Per Bedienknopf zum Ein- und Ausschalten der Kirchensitzheizung.
Durch Drehen des Bedienknopfes nach links oder rechts ist eine stufenlose Regelung der Sitzpolstertemperatur möglich.
 
Bei Bedarf kann das komplette Steuermodul oder auch nur ein Schalter zum Starten der Anlage getrennt vom Stromverteiler – z. B. in der Sakristei eingebaut werden.
 
Die integrierte Vorheizzeit sorgt dafür, dass erst kurz vor Messebeginn die Heizung aktiviert werden muss. In der Regel genügen 15 Minuten.
 
Um ein „Dauerheizen“ zu vermeiden (Abschalten vergessen), gibt es eine Abschaltautomatik, die den Regler und die Heizung automatisch nach einer vorbestimmten Zeit ausschalten.
Für den Fall, dass es täglich oder wöchentlich zur selben Zeit Gottesdienste gibt, kann eine externe Schaltuhr angeschlossen werden.
 
Eine Einbindung in ein Gebäudeleitsystem ist ebenfalls möglich.

 Zurück